All posts by Jörn Verleger

World Cup Winner 2016 - Duque_final

IFA 2017 Fistball World Cup – Team Enrolment

The IFA 2017 Fistball Men´s and Women´s World Cup is dated from 27 to 29 October 2017 and will take place at club Clube Duque de Caxias in Brazil.

Qualified teams that wish to participate in this event have to indicate by answering the enclosed form until Sunday 30 April 2017: World Cup-Team Enrolment

Enclosed qualified teams can also find the Regulations IFA 2017 Fistball World Cup (valid from 1st March 2017): World Cup Regulations

Please notice that the accommodation will NOT be free of charge.

Concerning the participants of Regional Associations which have not a qualification system/competition (e.g. Asia) the Regional Association has to confirm the participation of a club.

At least we request any kind of qualification tournament/match to participate in the event.

World Cup Winner 2016 - Duque_final

siw

Olympic Channel überträgt die World Games 2017

Der Olympic Channel und die International World Games Association (IWGA) unterzeichneten heute, Montag, einen Kooperationsvertrag, der auch Medienrechte für die World Games 2017 beinhaltet. Teil der Vereinbarung ist somit eine tägliche Liveübertragung der 10. World Games in Wroclaw (Polen, 20-30. Juli) auf dem Olympic Channel.

Die IWGA ist eine vom IOC anerkannte Organisation und wird der 50. Verband und Kooperationspartner des Olympic Channel.

“Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der International World Games Association und ihre Premium-Veranstaltung zu übertragen”, sagt Mark Parkman, General Manager des Olympic Channels. “Die World Games sind eine großartige zusätzliche Plattform für den wachsenden Sport und neue Sportarten dem Publikum zu zeigen.

“Das tägliche Livestreaming der World Games auf dem Olympic Channel ist für uns ein großer Schritt nach vorne und wir sind sehr froh damit auch gleichzeitig unsere Mitgliedsverbände auf diesem Weg zu fördern. Die Partnerschaft ist eine großartige Ergänzung zu unserer bestehenden Kooperation mit dem IOC”, freut sich Joachim Gossow, CEO der IWGA.

Faustball ist bereits seit 1985 Teil der World Games, 2017 findet der Faustball-Bewerb von 22.-25. Juli in Wroclaw statt.

WT_Logo_quer

IFA Fistball World Tour startet mit über 100 Teams und 21 Veranstaltungsorten – Sportastic erster Partner der World Tour!

Am 31. März 2017 startet mit der „IFA Fistball World Tour“ in Porto Alegre (BRA) eine völlig neue weltweite Turnierserie für Klubmannschaften im Faustball und wird den bisherigen Worldcup ab dem Jahr 2018 ablösen. Insgesamt kämpfen 101 Teams auf 21 World Tour-Stationen auf fünf Kontinenten um Punkte auf der World Tour. Über die World Tour werden für die zwei besten Teams Wild Cards bei Frauen und Männern für das Final-Event, den früheren Worldcup, vergeben. Mit der neuen Welt-Serie werden zudem auch die großen Vereinsturniere aufgewertet. Mit dem langjährigen Partner und Faustball-Lieferanten Sportastic ist es der IFA gelungen, einen ersten Sponsor für die World Tour zu gewinnen.

„Die World Tour ist eine weltweite Serie von Faustball-Turnieren in unterschiedlichen Kategorien über die sich Vereine eine Wildcard für die World Tour Finals – dem früheren Weltcup – sichern können. Künftig werden bei den World Tour Finals nicht nur die sechs Kontinentalsieger aus Europa, Nord- und Südamerika, Australien, Afrika und Asien teilnehmen, sondern auch die zwei bestplatzierten Teams in der World Tour”, sagt der Vorsitzende der Sportkommission und Initiator der neuen World Tour, Winfried Kronsteiner. Die IFA veröffentlicht regelmäßig ein aktuelles World Tour-Ranking.

Mehr als 100 Teams und 21 Austragungsorte nehmen an der IFA Fistball World Tour teil

Insgesamt werden mehr als 100 Teams aus 13 Nationen und fünf Kontinenten in den Männer- und Frauen-Bewerben auf der IFA Fistball World Tour teilnehmen und in allen vier Turnierkategorien weltweit um Punkte kämpfen. Insgesamt wird die Tour 21 Stationen auf fünf Kontinenten umfassen, wovon acht Major-Events sein werden, wo jeweils 1.000 Punkte an den Sieger vergeben werden. „Die Faustball-Familie und alle Fans dürfen sich auf eine überaus spannende und attraktive World Tour freuen, bei der alle großen Vereine wie TSV Pfungstadt, Sogipa Porto Alegre, Widnau, TSV Dennach oder ASKÖ Urfahr dabei sein werden,“ freut sich IFA-Präsident Karl Weiß. “Es steckt viel Arbeit in der neuen World Tour mit eigenem Logo und Internetauftritt. Es freut mich zu sehen, wie die Turnierveranstalter und Mannschaften mitziehen und auf den Startschuss der IFA Fistball World Tour hinfiebern”, so Karl Weiß weiter.

Sportastic sichert sich Naming-Right am World Tour Ranking

„Besonders erfreulich ist, dass es uns gelungen ist, mit unserem langjährigen Partner Sportastic den ersten Sponsor für die World Tour zu gewinnen“, sagt IFA-Generalsekretär Jörn Verleger. Sportastic als langjähriger Lieferant für Faustbälle sicherte sich ein umfangreiches Werbepaket mit den Namensrechten des regelmäßig erscheinenden IFA Fistball World Tour Rankings als Highlight. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir der erste Partner der neuen IFA Fistball World Tour sind und sind vom Erfolg der neuen Serie überzeugt. Mit den Sponsoringrechten haben wir uns auch gleichzeitig die Ballrechte für das World Tour Final 2018 gesichert und können vor Ort unsere Marke perfekt präsentieren. Das Preis-Leistungsverhältnis unseres Werbepaketes ist sehr attraktiv, weshalb wir uns als Sportastic und langjähriger Partner im Faustball voller Freude und Stolz bei der neuen World Tour engagieren“, sagt Sportastic-Geschäftsführer Thomas Stadler. Künftig wird die Rangliste als IFA Fistball World Tour Ranking presented by Sportastic veröffentlicht.

Sportastic Unternehmenskurzbeschreibung

Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist Sportastic der Spezialist, wenn es um Sportartikel und Sportgeräte geht. Egal, ob Ball-, Team-, Fitness- oder Turnsport − das Sportastic-Sortiment umfasst mehr als 2500 Artikel und reicht vom Breiten- und Amateursport bis zum Leistungs- und Profisport. Sportastic arbeitet hauptsächlich mit Bildungsinstitutionen, Vereinen, Freizeiteinrichtungen und Rehabilitations- und Therapiezentren in Österreich, Deutschland und der Schweiz zusammen.

Sportliche Visionen und Ideen begleiten Sportastic Tag für Tag. Kennzeichnend ist die laufende Produktentwicklung- und Weiterentwicklung. Dabei helfen: Eine riesen Portion praktisches Fachwissen, jahrelange Erfahrung in der Entwicklung und Optimierung und natürlich − die Wünsche der Kunden. Das Team, bestehend aus 23 sportbegeisterten Mitarbeitern, die ihre Arbeit engagiert leben, verantwortungsbewusst, respektvoll, optimistisch − und das Wichtigste: Mit einer riesen Portion sportlicher Begeisterung und Freude.

Informationen zur International Fistball Association IFA

Die International Fistball Association (IFA) ist der Weltverband für die Sportart Faustball. Sie setzt sich aus den in den jeweiligen Staaten anerkannten nationalen Verbänden zusammen, die in ihren Ländern das Faustballspiel (Feld- und Hallenfaustball) sowie die von der International Fistball Association betriebenen artverwandten Spiele betreuen. Gegründet wurde die IFA (früher Internationaler Faustball-Verband IFV) am 30. Januar 1960 in Frankfurt/Main.

Der IFA steht ein 13-köpfiges Präsidium mit dem Österreicher Karl Weiß als Präsidenten an der Spitze, Generalsekretär ist der Deutsche Jörn Verleger. Geführt wird der Weltverband von einem 5-köpfigen geschäftsführenden Präsidium.

Die International Fistball Association ist Träger der Faustball-Weltmeisterschaften für Frauen und Männer sowie in der U18-Klasse männlich und weiblich. Dazu führt die IFA die IFA Fistball World Tour für Vereine bei Frauen und Männer durch inkl. der World Tour Finals, dem bisherigen Worldcup, sowie Faustball Masters für Frauen und Männer über 35 Jahre. Faustball ist zudem auch Teil der World Games, einem internationaler Wettkampf in Sportarten, die nicht zum Wettkampf-Programm der Olympischen Spiele gehören, aber dennoch eine hohe weltweite Verbreitung haben. Im Juli 2017 finden die World Games in Wrozlav, Polen, statt.

Logo_WT_blau

In 6 Tagen startet die IFA Fistball World Tour – jetzt registrieren

Am 31. März startet die neue IFA Fistball World Tour und macht bei ihrer ersten Station Halt in Porto Alegre (BRA). Insgesamt haben sich bisher 79 Mannschaften aus neun Ländern von fünf Kontinenten für die World Tour angemeldet. Bis 30. März kann sich noch jede interessierte Mannschaft völlig kostenlos und ohne Verpflichtung unter folgendem Link anmelden, anschließend wird das Anmeldefenster für diese Saison geschlossen: HIER REGISTRIEREN

Diese Mannschaften haben sich für die aktuelle Saison bereits angemeldet:

Männer:
IFA Fistball World Tour_Teams men

Frauen:
IFA Fistball World Tour_Teams women

IFA Fistball World Tour calendar:
IFA 2017 Fistball World Tour Events Men
World Tour Männer

IFA 2017 Fistball World Tour Events Women
World Tour Frauen

Logo_WT_blau

IFA Fistball World Tour startet mit 21 Turnieren auf 5 Kontinenten

Die von der IFA in diesem Jahr neu installierte IFA Fistball World Tour startet Ende März mit 21 verschiedenen Turnieren auf fünf Kontinenten. “Wir freuen uns sehr über das großartige Feedback und die Resonanz der Veranstalter und Mannschaften bei dieser World Tour dabei sein zu wollen”, sagt IFA-Präsident Karl Weiß. Bis 30. März können sich interessierte Mannschaften völlig kostenlos und unverbindlich für die Teilnahme an der World Tour 2017 anmelden:
Registriere deine Mannschaft hier

 

Folgende IFA Fistball World Tour Events für Männer finden 2017 statt:
World Tour Männer

Für Frauen finden folgende IFA Fistball World Tour Events statt:
World Tour Frauen

IFA entschied über Modifikationen der Spielregeln

Die IFA informiert über einige Änderungen der IFA-Spielregeln, gültig ab 1. April 2017, die das Präsidium in seiner letzten Sitzung beschlossen hat.

Die größte Änderung betrifft die Angabe. Gleichzeitige Bodenberührung beim Service mit einem Bein vor und einem Bein hinter der Angabelinie ist nicht als Fehler zu werten. Bisher wurde dies als Übertritt, was aber künftig durch die Regeländerung erlaubt sein wird. Hier finden Sie ein kurzes Erklärungsvideo zur modifizierten Regel:

Alle weiteren Änderungen wurden anlässlich der letztjährigen IFA Fistball U18 World Championships und der IFA Fistball Women´s World Championship bereits getestet.

Hier können Sie die neuen IFA-Spielregeln als pdf herunterladen: IFA Spielregeln

siw

Sport1 GmbH erwirbt Medienrechte an den World Games 2017 in Wroclaw

Das weltweit größte Multisport-Event in diesem Jahr findet in Polen statt – und SPORT1 ist live mittendrin: Die Sport1 GmbH hat von Lagardère Sports Germany umfangreiche plattformneutrale Medienrechte an den World Games 2017 erworben – exklusiv für Deutschland sowie nicht-exklusiv für Österreich und die Schweiz. Bei der 10. Auflage der Multisport-Großveranstaltung werden sich unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) vom 20. bis 30. Juli 2017 im polnischen Breslau über 4.500 Athleten aus aller Welt in über 30 Sportarten messen, die nicht zum Wettkampf-Programm der Olympischen Spiele gehören. SPORT1 berichtet an jedem Wettkampftag der World Games 2017 live im Free-TV und auf seinen weiteren Plattformen.

Olaf Schröder, Vorstand Sport der Constantin Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: „Mit den World Games präsentieren wir unseren Zuschauern im Sommer das weltweit größte Multisport-Event des Jahres. Als 360°-Sportplattform werden wir den Weltklasseathletinnen und -athleten aus den zahlreichen Traditions- und Trendsportarten im Juli ihre große Bühne bieten, um aus dem Schatten des Fußballs herauszutreten und ihre Strahlkraft zu entfalten. Nachdem bereits die Premiere der Europaspiele 2015 bei unseren Zuschauern sehr gut ankam, werden wir die Sportfans im deutschsprachigen Raum auch für dieses Großereignis begeistern – und mit dieser umfangreichen medialen Präsenz auch ein offensives Zeichen für die Vielfalt des Sports setzen.“

Joachim Gossow, CEO der International World Games Association (IWGA): „Wir freuen uns sehr, dass SPORT1 die World Games übertragen wird. Zum ersten Mal haben wir eine frei empfangbare Plattform dieser Art in Deutschland. Ich bin sicher, dass andere europäische Länder dem deutschen Beispiel folgen werden.“

DOSB Leistungssportvorstand Dirk Schimmelpfennig: „Das Engagement von SPORT1 ist eine zusätzliche Motivation für die Athletinnen und Athleten auf dem Weg nach Breslau, die sich damit einem breiten Publikum präsentieren können. Und die Sportfans können ohne Zugangsbeschränkungen die faszinierende Vielfalt von Klassikern und Trends im Spitzensport genießen. Die Zusammenarbeit mit SPORT1 bei den European Games in Baku 2015 war ein sportlicher und medialer Erfolg – wir freuen uns auf eine Fortsetzung bei den World Games im Juli.“

Großer Sport statt Sommerloch: The World Games 2017 von 20. bis 30. Juli live auf SPORT1
Die World Games sind eine alle vier Jahre stattfindende Multisport-Veranstaltung, die vom Internationalen Verband für Weltspiele (IWGA) unter der Schirmherrschaft des IOC ausgetragen wird – seit 1981 immer ein Jahr nach den Olympischen Sommerspielen. Deutschland war mit Karlsruhe 1989 und Duisburg 2005 bereits zweimal World-Games-Gastgeber. Nach Cali/Kolumbien 2013 ist in diesem Jahr die polnische Stadt Breslau Schauplatz für die Weltspiele. Die sportlichen Wettkämpfe in Niederschlesien bieten dabei wieder einen vielfältigen Mix an traditionellen und modernen Sportarten aus sechs Kategorien:
• Artistik und Tanzsport: Akrobatik, Aerobic, Rollschuhkunstlauf, Tanzen, Rhythmische Gymnastik, Trampolin, Tumbling
• Ballsport: Beachhandball, Faustball, Floorball, Kanupolo, Korfball, Lacrosse, Squash
• Kampfsport: Ju-Jitsu, Karate, Muaythai, Sumo
• Kraftsport: Kraftdreikampf (Powerlifting), Tauziehen
• Präzisionssport: Billard, Boules, Bowling, Feldbogenschießen
• Trendsport: Fallschirmspringen, Flossenschwimmen, Frisbee, Inlinehockey, Rettungsschwimmen, Orientierungslauf, Inline Speedskating, Sportklettern, Wasserski/Wakeboard

Hinzu kommen die Einladungssportarten American Football, Kickboxing, Indoor Rowing (Rudern) und Speedway.

SPORT1 wird die World Games 2017 an jedem Wettkampftag crossmedial auf seinen Plattformen begleiten. Neben einer umfangreichen Live-Abbildung im Free-TV präsentiert SPORT1 das Großereignis auch im Pay-TV auf SPORT1+ sowie auf seinen digitalen Plattformen. Dabei können ausgewählte Wettkämpfe via Livestream auf SPORT1.de und Facebook verfolgt werden. Reportagen, News, Interviews, Hintergrundstories, Bildergalerien und Videos ergänzen die Liveberichterstattung.The_World_Games_Fistball_Germany_TWG2013_Copyright_Rouven Schoenwandt

20170225_Karl1

IFA-Präsidium vergibt Faustball World Cup 2017 nach Curitiba

Der IFA Faustball-Weltcup 2017 der Männer und Frauen findet im brasilianischen Curitiba statt. Dies gab das Präsidium des Internationalen Faustballverbandes bei seiner Sitzung während der Österreichischen Meisterschaften in Leonding bekannt. Vom 27. bis 29. Oktober treffen die besten Vereinsmannschaften der Welt auf der Sportanlage von Duque de Caxias in Curitiba aufeinander.

Dazu bestätigte die IFA ihre Planungen für die erste IFA Faustball World Tour 2017, sowie vier Änderungen in den Faustball-Spielregeln. Weitere Punkte waren die Bestätigung des offiziellen Balles und die Teilnehmer der kommenden World Games vom 22. bis 25. Juli in Breslau. Die qualifizierten Nationen müssen ihre Teammitglieder bis Ende März nominieren.

Gleich in ihrem ersten Meeting als neu gewählte Vorsitzende der Athletenkommission hatte Ines Mayer (Österreich) über vier Änderungen der Faustball-Spielregeln mitzuentscheiden. Alle Vorschläge die von der IFA Sportkommission eingebracht wurden, sind bei internationalen Veranstaltungen in 2016 getestet worden und wurden vom Präsidium bestätigt. Somit ist ab dem 1. April der Einsatz von bis zu zehn Spielern (bisher acht) uneingeschränkt möglich.

Außerdem werden die Auszeiten und Seitenwechsel nun in der Zone neben dem Schiedsrichter abgehalten. Die Spielregeln definieren zukünftig die Sprungangabe klarer: Die Angabe beginnt mit Verlassen der Hand des Angreifers und endet nach dem Schlagen des Balles. Landen beide Füße gleichzeitig (einer vor und einem im Dreimeterraum) ist dies nun regelkonform. Bisher galt diese gleichzeitige Landung als Übertritt.

IFA Faustball World Tour 2017: Frist für Vereine bis Ende März verlängert

Das Präsidium zeigte sich beeindruckt von der Rückmeldung auf die im Januar gestartete Umfrage zur Neustrukturierung des Weltcups. Bisher hat die IFA zwölf Bewerbungen von Turnieren für die neue IFA Faustball World Tour 2017 erhalten.

Innerhalb der nächsten Wochen werden die Details abgeschlossen sein und der Startschuss für die neue Turnierserie gegeben, da bereits 34 Vereine von fünf Kontinenten ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet haben. Für weitere Vereine verlängerte das Präsidium den Anmeldeschluss bis zum Beginn des ersten Turniers, das am 30. März in Brasilien stattfinden wird.

Außerdem bestätigt die IFA die Teilnahme folgender Mannschaften an den World Games 2017 in Wroclaw (Polen):

Deutschland
Schweiz
Österreich
Brasilien
Argentinien
Chile

Der Faustballwettbewerb ist folgendermaßen gestaffelt:

Jetlag Tag: 19.07.2017 (Anreisetag für Athleten aus außerhalb Europas)
Anreisetag: 20.07.2017
Trainingstag: 21.07.2017
Wettbewerb: 22.-25.07.2017
Abreisetag: 26.07.2017

Mannschaften, die für die World Games qualifiziert sind, müssen eine Liste mit allen potentiellen Teammitgliedern bis Ende März bekannt geben. Die finale Meldung ist bis Ende Mai erforderlich, um eine Akkreditierungen vom Organisationskomitee zu erhalten.

Als Competition Manager für die World Games hat das Präsidium den neuen IFA-Geschäftsführer Christoph Oberlehner benannt. Technischer Delegierter wird Winfried Kronsteiner (Vorsitzender der IFA-Sportkommission) und Chef der Kommunikation wird der neu gewählte Vorsitzende der IFA Medienkommission Valentin Weber sein.

Zudem bestätigte das Präsidium die von der Medienkommission ernannten Pressesprecher Sönke Spille für die deutschsprachigen Medien und Peter Schierl für den englischsprachigen Bereich.